Schreiben lernen und Schulsachen

Startseite
Klassenausflug-Aktion
Primolo-Aktion
Internetrallye
Natur
Früher
Arbeiten
Heimatorte
Ausflugstipps
Termine
Schulen
Kontakt

C:\Users\Gisela Arnold\Desktop\Deutsche Schrift.jpg

Deine Urgroßeltern besuchten zur Kaiserzeit die Schule. Sie haben eine Schreibschrift gelernt, die dir sicher sehr fremd vorkommt. Sie wurde „Deutsche Schrift“ genannt. 
Hier findest du eine Schreibvorlage!

 

C:\Users\Gisela Arnold\Desktop\Scan Tafel Grifel.jpg

Die Kinder schrieben zuerst auf einer Schiefertafel mit einem Griffel. Fehler konnten sie mit einem Schwamm schnell wegputzen und verbessern. Das war sehr praktisch.

Man durfte den Ranzen aber nicht in die Ecke werfen, denn dann ging die Schiefertafel kaputt.
 
TIPP:
In der alten Schule im Freilichtmuseum in Kommern kannst du Buchstabentafeln, Fibeln und Schulhefte mit der Deutschen Schrift sehen. Du findest dort auch Schreibgeräte, wie sie deine Urgroßeltern und deine Großeltern benutzt haben. 
Hier siehst du ein kurzes Video darüber!

 

C:\Users\Gisela Arnold\Desktop\Füller.jpg

Wenn die Kinder schon gut schreiben konnten und nur noch wenige Fehler machten, durften sie mit Federhalter und Tinte ins Schulheft schreiben. Man musste aber sehr aufpassen, dass man keine Tintenkleckse machte oder das Tintenfass umwarf. 

Für deine Großeltern gab es dann schon Füllfederhalter mit einem Tintentank innen. Später hatten sie dann Patronenfüller. Damit war das Schreiben viel einfacher.

 

  Startseite ] Zurück ] Schreibvorlage "Deutsche Schrift" ]