Oleftalsperre

Startseite
Klassenausflug-Aktion
Primolo-Aktion
Internetrallye
Natur
Früher
Arbeiten
Heimatorte
Ausflugstipps
Termine
Schulen
Kontakt

Was kann man dort
sehen oder machen?

Man kann den von Wald umgebenen Stausee mit dem Fahrrad oder zu Fuß umrunden und über die Staumauer  gehen. Gruppen können nach vorheriger Anmeldung das Innere der Staumauer unter kundiger Führung besichtigen. Man erfährt, wie die Staumauer konstruiert und verbessert wurde, welche Bedeutung sie für die Wasserversorgung der Menschen im Kreis Euskirchen hat, wie sie für den Schutz vor Hochwasser sorgt und zur Energieversorgung beiträgt.

 

Adresse

Oleftalstraße, 53940 Hellenthal


Quelle: wver

Internet

http://www.hellenthal-eifel.de/hellenthal/html/oleftalsperre.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Oleftalsperre

Öffnungszeiten

Begehung und Besichtigung der Staumauer von außen immer möglich

Eintrittspreise 

Nur für Führungen

Führungen

Führungen können nur für größere Gruppen, beispielsweise Schulklassen, angeboten werden, siehe unten.

Anfahrt mit Bus und Bahn

Deutsche Bahn bis Kall, von dort mit dem Bus bis Hellenthal

Anfahrt mit dem Auto

 

 

 

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:

Besondere Angebote

Die Besichtigung der Staumauer von innen ist nur im Rahmen einer Führung möglich und dies nur während der normalen Dienstzeiten, also nicht am Wochenende. Empfehlenswert ist es, die Besichtigung der Staumauer mit einem Besuch im benachbarten Wasserwerk des Wasserverbands Oleftal zu verbinden (siehe Ausflugstipp)

Kosten

Für Schulklassen entstehen keine Kosten.

Info-Material

http://www.wver.de/talsperren/oleftalsperre.php

Kontaktpersonen

Herr Polczyk oder Frau Busch beim Wasserverband Eifel/Rur Unternehmensbereich Talsperren

Anmeldung

E-Mail: Herbert.Polczyk@wver.de oder Kerstin.Busch@wver.de
Telefon: 02421/4941350
 

  Startseite ] Zurück ]