Römerkanal bei EU-Kreuzweingarten

Startseite
Klassenausflug-Aktion
Primolo-Aktion
Internetrallye
Natur
Früher
Arbeiten
Heimatorte
Ausflugstipps
Termine
Schulen
Kontakt

Was kann man dort
sehen oder machen?

Zu sehen ist ein sorgfältig hergerichteter Aufschluss der Wasserleitung. Die Bauweise des Kanals ist hier hervorragend zu erkennen: das Fundament besteht aus Bruchstein, die Seitenwände und das Gewölbe wurden  aus  Grauwackesteinen  gemauert, der Boden und die Seitenwände mit wasserundurchlässigem Putz abgedichtet.
Besonders beeindruckend an diesem Leitungsaufschluss sind die dicken Kalksinterschichten, die das kalkhaltige Wasser hinterlassen hat. Wissenschaftler haben ausgerechnet, dass etwa 190 Jahre lang ununterbrochen  20 000 Kubikmeter Trinkwasser täglich durch die Wasserleitung geflossen sind und Kalkreste abgelagert haben. 
Im Mittelalter haben die Baumeister den Kalksinter aus der Wasserleitung herausgebrochen und als Ersatz für Marmor verwendet. In vielen Kirchen im Rheinland finden sich Säulen und Platten aus poliertem Kalksinter, so in Bad Münstereifel in der Stiftskirche und im Romanischen Haus.

 

Adresse

Euskirchen-Kreuzweingarten,
Am Römerkanal

Internet

http://www.woenge.de/woeng/artikel/krk/naske-roemerkanal/roemerkanal.html

Öffnungszeiten

immer zugänglich

Eintrittspreise 

keine

Anfahrt mit Bus und Bahn

 

Anfahrt mit dem Auto

Kreuzweingarten liegt an der B51 zwischen  Bad Münstereifel und Euskirchen,  am „Alten Brauhaus“ abbiegen und der Straße „Am Römerkanal“ folgen.

 

 

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:

Besondere Angebote

keine

Kosten

keine

Info-Material

 

Heimatbuch für Kinder im Kreis Euskirchen, Bd. 2, S. 33
 

  Startseite ] Zurück ]